Wiesenweihe
Greifvögel
Streuobst
Biotoppflege
Ornithologie
Insekten
Sie sind hier: Aktionen > Meldung - 1 -

Protestaktionen
Letzte Meldung


Nitrat: Wird Trinkwasser teurer? 

Das Trinkwasser in Deutschland könnte durch zu hohe Nitratbelastung teurer werden.
Davor warnte der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft. Demnach ist ein Viertel des Grundwasservorkommens zu stark durch Nitrat belastet, etwa durch Dünger.
Daher könnten gerade in landwirtschaftlich genutzten Regionen die Preise um bis zu 62 Prozent steigen, da die Aufbereitung des Wassers sehr aufwendig ist. Das Umweltministerium hatte zuletzt vor Preissteigerungen um bis zu 45 Prozent gewarnt.


Satellit soll Pflanzen untersuchen

Eine europäische Vega-Rakete hat einen Satelliten ins All gebracht, der die Auswirkungen des Klimawandels auf die Vegetation untersuchen soll.
Die Mission ist eine Kooperation der Raumfahrtagenturen Frankreichs und Israels.
Der 264 Kilogramm schwere Kleinsatellit wird zweieinhalb Jahre lang Aufnahmen von 110 ausgewählten Gebieten rund um die Welt liefern. Darunter sind etwa Wälder, landwirtschaftlich genutzte Flächen und Schutzgebiete, die jeweils alle zwei Tage fotografiert werden. So sollen Veränderungen des Pflanzenbewuchses erfasst werden.
 

Schweizer Gletscher nicht zu retten 

Die Gletscher in der Schweiz sind angesichts des Temperaturanstiegs nach Expertenangaben nicht mehr zu retten.
Selbst mit den größten Anstrengungen zur CO2-Verringerung würden 80 bis 90 Prozent der Eismassen bis 2100 schmelzen, sagte der Glaziologe Matthias Huss von der ETH Zürich dem Tages-Anzeiger.
Seit 1850, dem Höhepunkt der sogenannten Kleinen Eiszeit, sei das Eisvolumen von 130 auf 54 Kubikkilometer gesunken. Der Rückgang verlief gerade in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten dramatisch. 1973 zählte die Schweiz 2150 Gletscher, heute sind es noch 1400.


 Letzte Meldungen, Seite 1    |     Navigation: [Anfang] 1 2 3 4 5 [Ende]

- letzte Aktualisierung: Mittwoch, 16. August 2017 -