HW4
Greifvögel
Streuobst
Biotoppflege
Ornithologie
Insekten
Sie sind hier: Aktionen > Meldung - 1 -

Protestaktionen
Letzte Meldung


 

Libelle des Jahres gekürt 

Die "Schwarze Heidelibelle" (Sympetrum danae) ist die Libelle es Jahres 2019.
Die Kleinste der heimischen Großlibellen sei ein selten werdender Schatz der deutschen Landschaft, teilten der BUND un die Gesellschaft der deutschsprachigen Odonatologen mit.
Die wegen ihrer geringen Größe und der namensgebenden Schwarzfärbung der erwachsenen Männchen unverwechselbare Libellenart sei noch vor wenigen Jahren weit verbreitet gewesen. Heute steht sie jedoch auf der Roten Liste und gilt als gefährdet. Seit 1980 hat sich ihr Bestand um fast 40 Prozent verringert.


Kreuzfahrt-Gesellschaft verurteilt

Erstmals ist eine Kreuzfahrt-Gesellschaft in Frankreich wegen Luftverschmutzung verurteilt worden: Das britische Unternehmen PO Cruises und der Kapitän ihres Dampfers "Azura" müssen 100.000 Euro zahlen, weil sie ein nicht zugelassenes Dieselöl zum Antrieb einsetzten, so ein Gericht in Marseille.
Den Großteil der Geldstrafe muss mit 80.000 Euro das Unternehmen zahlen.
Der Kapitän wusste nach Überzeugung der Richter, dass das Öl illegal war. Es wurde eingesetzt, um "Geld auf Kosten der Lungen der Allgemeinheit zu sparen", so der Staatsanwalt in dem Prozess.
 

Bakterien sollen Safranernte retten 

Ernteausfälle bereiten Safranbauern in Nordindien zunehmend Probleme.
Schuld daran ist ein Pilz, der die Zwiebeln der Gewürzpflanze faulen lässt. Barbara Reinhold, Professorin an der Universität Bremen, hilft gemeinsam mit ihrem Team indischen Forschern dabei, ein Mittel gegen den Pilz zu finden.
Einige Bakterien, die sich vermutlich zur Bekämpfung des Schädlings eignen, konnten die Wissenschaftler bereits entdecken. Wie gut sich ein darauf basierendes Mittel vor Ort einsetzen lässt, muss aber noch getestet werden.


 Letzte Meldungen, Seite 1    |     Navigation: [Anfang] 1 2 3 4 5 [Ende]

- letzte Aktualisierung: Samstag, 08. Dezember 2018 -
Unsere Seiten sind optimiert für Internet Explorer 8.0 und Firefox 3.6 bei einer Auflösung von 1024x768 Pixel
© Umweltfreunde Würzburg - Ochsenfurt 2018