HW4
Greifvögel
Streuobst
Biotoppflege
Ornithologie
Insekten
Sie sind hier: Presse > Pressemeldung 09/2005
Neuer Vorstand, alter Elan

Vogelschützer wählten

Würzburg-Land:
Die Mannschaft ist neu, der alte Elan ist geblieben. Die Kreisgruppe Würzburg des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) hat einen neuen Vorstand gewählt.
Einzig Bernhard Neckermann aus Ochsenfurt ist als Vorsitzender noch aus dem alten Team. Der langjährige Stellvertreter Otmar Leuchs (Wolkshausen) stellte sein Amt ebenso zur Verfügung wie der Rimparer Hans-Georg Alban. Ihnen folgen die Würzburger Alexander Wöber (2.Vorsitzender) und Hans-Jörg Meixner (3.Vorsitzender) nach. Sebastian Ribits (Würzburg) ist neuer Schriftführer nach dem Röttinger Werner Scheckenbach.
Mit Sandra Bäumer aus Höttingen, die die Kasse von Neckermann übernimmt, ist die Mannschaft komplett. Neckermann war nach der Wahl 2001 Kassenwart, 2003 wurde er außerdem kommissarisch Vorsitzender, nachdem Niels Kölbl zurückgetreten war. Die Änderungen sieht Neckermann positiv: "Neue Leute bringen frischen Wind". Und die aus dem Vorstand Ausgeschiedenen bleiben dem LBV als Aktive erhalten.

Nicht nur das Vorstandsteam ist neu, auch einige Projekte, wie etwa das zur Fledermaus. Die Fledermausgruppe wurde im Oktober 2004 ins Leben gerufen. Sie erfasst Bestand und Quartiere, um die gefährdeten Tiere schützen zu können. Dr. Wolfgang Otremba aus Prosselsheim leitet das Projekt zusammen mit dem gebürtigen Würzburger Klaus Wenger. Mit Detektoren, die die Ultraschalllaute der Fledermäuse in hörbare Signale umwandeln, spüren sie die Tiere auf.

Einzig die finanzielle Situation der Kreisgruppe ist nicht rosig, kommen doch aus München immer weniger Zuschüsse an den Landesverband, durch die dann auch die Kreisgruppe profitiert. Einen Zusammenhang mit dem Volksbegehren "Aus Liebe zum Wald", das der LBV mitgetragen hat, mag Neckermann da nicht von der Hand weisen. Die Kreisgruppe kann nur noch auf die Beiträge der 1200 Mitglieder aus Stadt und Landkreis zurückgreifen, auf Spenden sowie auf EU-Fördergelder. Diese fließen allerdings immer erst nach dem Ende des Projekts.
 
Ein neuer Vorstand für die Kreisgruppe Würzburg wurde gewählt:
v.l.n.r.: Alexander Wöber, 2.Vors.;
Sebastian Ribits, Schriftführer;
Bernhard Neckermann, 1.Vors.;
Hans-Jörg Meixner, 3.Vors.;
Sandra Bäumer, Schatzmeisterin.
Die Mitglieder haben gewählt.  

zurück
- letzte Aktualisierung: Freitag, 24. November 2017 -
Unsere Seiten sind optimiert für Internet Explorer 8.0 und Firefox 3.6 bei einer Auflösung von 1024x768 Pixel
© Umweltfreunde Würzburg - Ochsenfurt 2018