HW4
Greifvögel
Streuobst
Biotoppflege
Ornithologie
Insekten
Sie sind hier: Presse > Pressemeldung 08/2009
"Rohstoffabbau und Naturschutz ergänzen sich"

Zehn Firmen und Landesbund für Vogelschutz arbeiten zusammen

Würzburg: Das "Frankenbündnis Natur" riefen zehn rohstoffabbauende Betriebe aus Unter- und Mittelfranken sowie der Landesbund für Vogelschutz (LBV) während einer Gründungsversammlung auf der Würzburger Festung ins Leben. Unterstützt werden sie dabei vom bayerischen Industrieverband Steine und Erden und der Arbeitsgemeinschaft bayerischer Bergbau- und Mineralgewinnungsbetriebe.

"Ich bin überzeugt, dass wir mit diesem Bündnis ein Zeichen setzen, das landesweit Vorbildcharakter einnehmen wird", betonte Hermann Reifenscheid, Vorsitzender des Arbeitskreises Rohstoffsicherung im Industrieverband Steine und Erden.

Ökologie und Ökonomie
Er erinnerte daran, dass sich früher Ökologie und Ökonomie oft unversöhnlich gegenüber gestanden hätten. Der Pakt zwischen LBV und den Betrieben werde jedoch zeigen, dass "sich inzwischen Rohstoffabbau und Naturschutz ergänzen".
Marc Sitkewitz von der LBV-Geschäftsstelle Veitshöchheim informierte die Festgäste über die wichtigsten Ziele des Bündnisses, aus dem der Arbeitskreis "Lebensraum Steinbruch und Kiesgrube" hervorgehen wird. "Wir streben die Vernetzung des Naturschutzes im Rahmen des Abbaubetriebes unter Wahrung der wirtschaftlichen Interessen an". Dazu gehörten: Frühzeitige Beratung und Beteiligung bei Eingriffsvorhaben und in der Folgenutzung; Integration von Naturschutzmaßnahmen in die Bewirtschaftung; Führungen und Vorträge für Schulklassen und Interessierte; Pflegemaßnahmen in Zusammenarbeit mit dem LBV.

Sitkewitz machte auch auf ein bereits begonnenes Projekt im Ebelsbachtal im Landkreis Haßberge aufmerksam, in dem sich mehrere Steinbrüche befinden.
"Hier wurden kleine Gewässer für Amphibien angelegt und Nischen als Brutplätze für Uhus geschaffen".
Pflegemaßnahmen erfolgten erst nach Absprache zwischen den Steinbruchbetreibern und dem LBV. Diese Vorgehensweise schlug er auch für die Aktivitäten des neuen Arbeitskreises vor.

zurück
- letzte Aktualisierung: Freitag, 24. November 2017 -
Unsere Seiten sind optimiert für Internet Explorer 8.0 und Firefox 3.6 bei einer Auflösung von 1024x768 Pixel
© Umweltfreunde Würzburg - Ochsenfurt 2018