HW4
Greifvögel
Streuobst
Biotoppflege
Ornithologie
Insekten
Sie sind hier: Presse > Pressemeldung 03/2005
Round Table setzt auf Aufklärung

Thema Saatkrähen

Heidingsfeld: Der "Runde Tisch" unter Leitung des 1. Vorsitzenden der Bürgervereinigung Heidingsfeld, Victor Heck, führte in seiner letzten Sitzung eine Bestandsaufnahme über die Saatkrähen-Situation in der Parkanlage Klosterstrasse/Werkingstrasse durch.

Übereinstimmend stellten Naturschützer wie Anwohner fest, dass in diesem Winter weniger Saatkrähen als sonst in der Parkanlage sind. Die Naturschützer stellten fest, dass schon im Sommer die Zahl der Nester abgenommen hatte. Laut Stadt-Umweltreferent Wolfgang Kleiner liegen keine Beschwerden vor. Über die Entwicklung in der heurigen Brutsaison könne man daraus aber keine Vorhersage ableiten.

Die Saatkrähe ist eine geschützte Art, die auf der Liste der bedrohten Tierarten steht. Der Landesbund für Vogelschutz wird daher, durch seinen 1.Kreisvorsitzenden Bernhard Neckermann, am Sonntag, den 27.Februar 2005 eine Aufklärungsaktion veranstalten. Beginn der Exkursion ist um 10 Uhr am Heidingsfelder Rathausplatz.

Der Runde Tisch wird sich im März direkt vor Ort der Saatkrähenkolonie treffen, um sich ein Bild über die aktuelle Population zu verschaffen, damit rechtzeitig Schutzmaßnahmen eingeleitet werden können.



zurück

- letzte Aktualisierung: Freitag, 24. November 2017 -
Unsere Seiten sind optimiert für Internet Explorer 8.0 und Firefox 3.6 bei einer Auflösung von 1024x768 Pixel
© Umweltfreunde Würzburg - Ochsenfurt 2018